Aus was besteht eine Feuerwehr? Ganz klar werden sie sagen, aus den Frauen und Männern die Tag und Nacht unterwegs sind, um für Sicherheit zu sorgen. Doch weit gefehlt. Zu einer Freiwilligen Feuerwehr gehören weit mehr als nur die 18 bis 63 Jährigen, welche die Einsatzabteilung bilden. Selbstverständlich dürfen auch alle die sich in einer Wehr verdient gemacht haben weiter in der Ehrenabteilung die Uniform ihrer Feuerwehr tragen. Doch nicht nur in der nach oben offenen Altersriege sind wir vertreten, sondern auch in der Kinder und Jugendarbeit holen viele Feuerwehren auf. So haben wir uns noch in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres entschieden neben unserer Jugendfeuerwehr, in der Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 17 Jahren tätig sind, zum 01.08.2016 eine Minifeuerwehr für Kinder ab dem Grundschulalter (6-10 Jahre) zu gründen. Denn wie es in der heutigen Zeit so ist, kann man in diesem Alter meist auch schon allen Sportvereinen oder anderen Organisationen beitreten. Natürlich sollen die Kinder in dieser Minifeuerwehr nicht an hoch komplexen Systemen und Geräten der Feuerwehr geschult werden, sondern spielerisch erlernen wie sie sich im Notfall verhalten sollen, wie auch sie schon helfen können, wie sie Unfälle vermeiden oder gar verhindern können.

Die Minimaxen im Januar 2017

Ein weiteres Ziel ist, dass die Minifeuerwehrleute Kameradschaft erleben und lernen nett und offen mit allen anderen Menschen umgehen zu können. Nichts desto trotz werden sie mit Sicherheit nicht drum herum kommen, mal selber mit Wasser zu spritzen, die Feuerwehrautos zusehen und kennenzulernen oder auch mal Ausflüge zu unternehmen. Betreut wird die Minifeuerwehr von drei erfahren Angehörigen unserer Einsatzabteilung und drei externe Betreuerinnen. Auch wenn diese jederzeit Unterstützung durch die Einsatzabteilung erfahren können, sind diese doch die Hauptverantwortlichen. Als externe Betreuerinnen unterstützen uns Nicole Wilk Schütt, Melanie Gronostay und Nadine Brandt. Alle drei Frauen sind Lebenspartnerinnen von Kameraden unserer Wehr und bringen sich mit dieser Tätigkeit intenisv in diese verantwortungsvolle Aufgabe unserer Jugendarbeit ein. Die externen Betreuerinnen sind selber Mütter und verfügen Qualifikationen wie z.b. die Ausbildung zur staatlichen Erzieherinnen oder Krankenschwester.

Von Feuerwehrseite wird unsere Minifeuerwehr durch drei Kameraden betreut. Der Kamerad Oberfeuerwehrmann Christoph Driever der auch bereits viel Erfahrung im Umgang mit Kindern durch die Mitbetreuung von Jugendfeuerwehren oder im Rahmen der Brandschutzerziehung sammeln konnte. Zu guter Letzt die beiden ältesten im Bunde, die unsere Minifeuerwehr leiten. Hauptbrandmeister Björn Ollik unser Schulklassenbetreuer und ehemalige, langjährige Jugendfeuerwehrwart, sowie der Kamerad Hauptbrandmeister Kai-Uwe Schütt der ebenfalls bereits viele Jahre als Jugendfeuerwehrwart tätig war. Beide sind selber Familienväter und hatben sich bereits mehrmals im Umgang mit Kindern in jedem Alter bewiesen. Dies ist unser Team, sie sind hochmotiviert und bereit zur Tat zu schreiten.

Kontakt zu den Betreuern der Minifeuerwehr:

We are using cookies to provide statistics that help us give you the best experience of our site. You can find out more or switch them off if you prefer. However, by continuing to use the site without changing settings, you are agreeing to our use of cookies.